Beim »Corporate Learning 2025 MOOCathon« angemeldet

Gestern habe ich mich für den Corporate Learning 2025 MOOCathon (Untertitel: Learning & Development in the Digital Age) angemeldet. Zum MOOC, der im Mai 2017 startet, gehört noch ein Hackathon (September 2017) und die abschließende Ergebnispräsentation (ebenfalls September 2017) in Frankfurt am Main.

Das Konzept: Es gibt für den MOOC keine zentrale Lernplattform, vielmehr dient die Website als zentraler Einstiegspunkt und das Netz als persönliche Lernumgebung. Ergänzend kommunizieren die Teilnehmer über die Kommunikationsplattform Disqus sowie, in kleineren Lerngruppen, via Twitter, Facebook, Xing etc. Während der Themenwochen stattfindende Livesessions werden via Skype4Business übertragen, aufgezeichnet und anschließend auf YouTube bereit gestellt.

Ich bin sehr gespannt, ob die Idee, das offene Netz als Lernplattform und persönliche Lernumgebung einzusetzen, praktikabel ist (selbst habe ich bisher nur Erfahrung  mit MOOCs, die ihre Inhalte über eine zentrale Plattform darbieten). Am Meisten reizt mich aber der Einblick in die Corporate-Learning-Situation der acht teilnehmenden Unternehmen, vor Allem in die von Merck (aus regionalen Gründen) und von Ottobock (aus persönlichen Gründen).

Über neue Beiträge automatisch informiert werden?

Sendet eine kurze Email mit dem Betreff „Email Abo Blog“ an info@lesen-schreiben-bilden.net oder abonniert den RSS-Feed  RSS-Feed abonnieren