Interpretative Soziologie

Sie sind hier:
< Zurück

„Begriff für theoretische Ansätze, deren Prämisse lautet, dass soziale Wirklichkeit von den Handelnden in und durch Interpretationsleistungen aktiv konstituiert wird.“
(Wirtschaftslexikon.co, 2017)

Die Interpretative (auch: verstehende) Soziologie fasst „Konzeptionen zusammen, die Interaktion als einen interpretativen Prozess ansehen. […] Die Ursprünge […] liegen in der Nähe zur Philosophie, dabei vor allem zur Phänomenologie Edmund Husserls aber auch zur Sozialpsychologie George Herbert Meads“.
(Interpretatives Paradigma – Wikibooks, 2017)

Zu den Ansätzen der Interpretativen Soziologie gehören bspw. der Symbolische Interaktionismus oder die Ethnomethodologie.

Literatur

Interpretative Soziologie – Wirtschaftslexikon (2017). [online] Wirtschaftslexikon.co. Abgerufen am 27.09.2017 von: http://www.wirtschaftslexikon.co/d/soziologie-interpretative/soziologie-interpretative.htm.

Interpretatives Paradigma – Wikibooks, Sammlung freier Lehr-, Sach- und Fachbücher. (2017). [online] De.wikibooks.org. Abgerufen am 27.09.2017 von: https://de.wikibooks.org/wiki/Soziologische_Klassiker/_Das_soziologische_Dorf/_Interpretatives_Paradigma.